SSMC Glenallachie First Fill Sherry Butt 2012 / 2020

Pünktlich vor dem Osterfest bringt der Scotch Single Malt Circle wieder eine neue Abfüllung auf den Markt oder zumindest für seine Mitglieder auf den Markt. Die neueste Abfüllung vom SSMC ist ein 7-jähriger Glenallachie aus einem First Fill Sherry Butt. Natürlich, wie immer bei Circle-Abfüllungen, ungefärbt und nicht kühlfiltriert.

Bill und Maggie Miller aus Düsseldorf wollten in den 80iger Jahren, dass man auch in Deutschland unabhängige Einzelfassabfüllungen von Destillerien kaufen kann. Daher wollte man einen Ableger der Scotch Malt Whisky Society (SMWS) in Deutschland gründen. Dies erlaubte der SMWS damals nicht, also wurde kurzerhand ein eigener Whiskyclub gegründet – der Scotch Single Malt Circle (SSMC).

Seitdem bringt man mehrmals jährlich neue Einzelfassabfüllungen ausgewählter Whiskys auf den Markt, die aber nur den Mitgliedern des SSMC zum Kauf angeboten werden. Die Whiskys sind unter Whiskyfreunden sehr gefragt und somit hatte der Circle schnell sehr viele Mitglieder. Wer die Whiskys noch nicht kennt, kann diese auf vielen Whisky-Messen probieren, an denen der SSMC regelmäßig Stände betreibt und eine große Auswahl anbietet.

Ich selbst bin seit fast eineinhalb Jahren Mitglied und konnte schon einige Drams vom SSMC verkosten bzw. natürlich auch kaufen. Somit kommen wir nun zu meinem neuesten Erwerb und damit zum neuesten Release des SSMC, dem Glenallachie.

Kurz noch ein paar Worte zur Destillerie, die in den letzten Jahren wieder mehr in den Fokus gerückt ist. Die Glenallachie Destillerie liegt in der Speyside nahe Aberlour. Sie führte jahrelang ein Schattendasein und produzierte für diverse Blends einen Teil des Malt Whiskys. Es gab nur ab und an Abfüllungen von einigen unabhängigen Abfüllern. Dies änderte sich seit dem 2017 die Whisky-Legende Billy Walker (vorher BenRiach, Glendronach und Glenglassaugh) mit Investoren bei Glenallachie einstieg. Bereits Ende 2018 wurden die ersten Abfüllungen unter Originallabel und unter Regie von Billy Walker herausgebracht.

Nun kommen wir aber endlich zu unserer Abfüllung.

Der Malt wurde am 24.07.2012 destilliert und lagerte bis zur Abfüllung am 03.02.2020 in einem First Fill Sherry Butt. Der Whisky wurde, wie alle SSMC-Abfüllungen, in Fassstärke abgefüllt. Und diese hatte es in sich. Satte 64,6 % vol hat der Single Cask noch zu bieten. Die Farbe gleicht dunklem Bernstein und der Whisky sieht schon in der Flasche sehr einladend aus.

Beim ersten Einschenken bilden sich schöne lange Kirchenfenster. Der optische Eindruck überzeugt schon mal.

Nase: Als erstes kommt einem Glühwein in den Sinn beim ersten kurzen Riechen. Der Sherry ist sehr dominant. Die Geruchspalette beginnt dann mit überreifen roten Früchten (Kirschen?). Auch ein Malz-Aroma ist spürbar, das dann in Kaffee übergeht. Alles ist jedoch trotz der 64,6 % vol sehr dezent vorhanden.

Mit einem Schlückchen Wasser öffnet er sich noch einmal und gibt noch Noten von Steinfrüchten frei. Alles in allem sehr angenehm in der Nase und wirkt älter als die 7 Jahre, die er ist.

Geschmack: Diesen Whisky habe ich mir schon für den ersten Schluck etwas verdünnt, die Prozentzahl ist mir dann doch etwas zu hoch. Beim ersten Schluck kommen sofort Beerenfruchtnoten und eine schöne Süße auf die Zunge. Es folgen unmittelbar danach würzige, ja fast pfeffrige Noten, die lange im Mund bleiben. Später merkt man zarte Vanilleanklänge und kakaoartige herbe Töne. Der Whisky wirkt trotz des überbordenden Sherry-Geschmacks noch frisch und fruchtig. Die Jugendlichkeit kann er noch nicht ganz verbergen.

Abgang: Laaaaaang!!! Karamell ist anfangs kurz da und sofort wieder Pfeffrigkeit, die sich mit Malznoten abwechselt. Minimal spürt man auch eine Fassnote. Den Geschmack der dunklen Früchte, die sich vom Nosing bis in den Abgang ziehen, hat man ewig im Mund. Herrlich!

Man muss sagen, hier hat der SSMC wieder einmal ein sehr gutes Fass ausgewählt. Der Whisky wird sicher viele Freunde finden. Es ist kein ausgenommen großartiges Fass, aber das kann man bei sieben Jahre Reifezeit auch nicht erwarten. Trotzdem muss man sagen, hat er dafür ein super Preis-Leistungs-Verhältnis. Eine fassstarke Single Cask Abfüllung eines First Fill Sherry Fasses für knapp 80 Euro bekommt man normalerweise nur sehr schwierig. Noch dazu eine so gute. Vielen Dank dafür, an den Scotch Single Malt Circle!

27 Ansichten

©2020 Dramtastics. Erstellt mit Wix.com

This site was designed with the
.com
website builder. Create your website today.
Start Now